„Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.“Schülergruppe beim Konzentrationslager Mauthausen
(Mahatma Gandhi)

Über 90.000 Menschen wurden im KZ Mauthausen und seinen Außenlagern von August 1938 bis Mai 1945 ermordet oder starben unmittelbar nach der Befreiung an den Folgen ihrer Haft. Die inhaltliche Auseinandersetzung und das Gedenken an die Toten sind die wesentlichsten Verpflichtungen und Aufträge der Gedenkstätte; sie stellen aber auch einen wichtigen Bildungsauftrag und eine gesellschaftliche Verantwortung dar.

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen nahmen diesen Auftrag wahr und stellten sich dieser Verantwortung des Erinnerns und Gedenkens. Begleitet von engagierten Guides mit profundem Wissen und ihren Geschichtsprofessoren Ursula Eder und Harald Tanzer konnten sie tiefe Erfahrungen machen und einprägsame Bilder sammeln, die ihr Bewusstsein für Frieden, Demokratie und Menschenrechte stärken.

Das Besuchen von Gedenkorten, die gleichzeitig auch Lernorte sind, stellt die beste Möglichkeit dar, sein Bewusstsein zu stärken und feines Gespür zu entwickeln, damit dieses Unrecht sich nicht mehr wiederholt. Das alles ist nicht selbstverständlich, wie uns die Nachrichten dieser Tage immer wieder vermitteln.

logo gymnasium ohne

kampagne relunterricht20

Kontakt

ÖSTG Seitenstetten

Am Klosterberg 1

A-3353 Seitenstetten

07477 42300 317

seitenstetten@stiftsgymnasium.at