lateincamp22002„Auf den Spuren der Römer am Limes“, klingt gar nicht so spannend, aber bringt viel mehr Spaß mit sich als man denkt. Gleich nach unserer Ankunft am Dienstag in Tulln begannen wir – Chenoa, Katharina, Marlene und Marlene, beim Lateinintensivkurs mit dem Übersetzen von altrömischen Texten, mit denen wir am Anfang ziemlich überfordert waren, was sich aber im Laufe der Zeit änderte. An den folgenden Tagen begaben wir uns auf einige Exkursionen, wie zum Beispiel nach Zeiselmauer, um die Überreste eines römischen Kastells zu besichtigen.

Darauf folgten Ausflüge in verschiedene Museen und wir besichtigten ehemalige Lager in Tulln und Traismauer. Am Freitag fuhren wir mit dem Zug nach Klosterneuburg und bekamen dort eine Führung rund um das Kloster.  An unserem letzten Tag präsentierten wir unsere Referate, die wir die ganze Woche über vorbereitet hatten. Fazit: Latein ist eben Latein, aber dieser Workshop hat uns der Sprache und ihrer Hintergrundgeschichte nähergebracht und wir hatten sehr viel Freude beim Übersetzen und den Exkursionen.

lateincamp22001 lateincamp22003

logo gymnasium ohne

kampagne relunterricht20

Kontakt

ÖSTG Seitenstetten

Am Klosterberg 1

A-3353 Seitenstetten

07477 42300 317

seitenstetten@stiftsgymnasium.at